Zur Hauptnavigation.Zum Seiteninhalt

Landespräventionsrat Thüringen

Am 16. Oktober 2018 beschloss die Thüringer Landesregierung die Einrichtung eines Landespräventionsrates mit der Geschäftsführung im Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales.

Der Landespräventionsrat Thüringen ist ein von der Landesregierung eingesetztes Fachgremium, das die personellen, institutionellen und materiellen Möglichkeiten staatlicher, gesellschaftlicher und privater Organisationen zur Weiterentwicklung der gesamtgesellschaftlichen Kriminalprävention koordiniert.

Ziel

Der Landespräventionsrat Thüringen fördert, entwickelt und koordiniert landesweit die Kriminalprävention unter Einbeziehung präventiver Querschnittsfelder und wissenschaftlicher Erkenntnisse, Expertisen und Praxiserfahrungen. Er berät die Landesregierung bei ihren Entscheidungen zu kriminalpräventiven Strategien.

Der Beirat ist das Leitungs- und Entscheidungsgremium des Landespräventionsrats Thüringen. Er legt die Arbeitsschwerpunkte fest.

Dem Beirat gehören an:

die Staatssekretärinnen bzw. Staatssekretäre

  • des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales (Vorsitzender)
  • des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz
  • des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport
  • des Thüringer Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
  • des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
  • des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft
  • der Thüringer Staatskanzlei

die Geschäftsführer

  • des Thüringischen Landkreistages e. V.
  • des Gemeinde und Städtebundes Thüringen e. V.